/Warum aus Jean-Pierre „JP“ wurde…

Warum aus Jean-Pierre „JP“ wurde…

weil viele Menschen in der Welt seinen Namen nicht aussprechen konnten. Irgendjemand hat dann die Abkürzung „JP“ erfunden. Wohl etwas angelehnt an die Abkürzung „JR“, aus der in den Achtzigern beliebte Amerikanische TV Serie „Dallas“ Heute wird Jean-Pierre nicht nur von Leute die seinen Namen nicht aussprechen können „JP“ gennant, sondern jeder der ihn näher kennt.

Zu seinem Namen ist Jean-Pierre auf ganz andere Weise gekommen. Sein Vater, ein Musiker, dirigierte in der Zeit vor Jean-Pierre Geburt, dass musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergei Prokofjew. In „JP´s“ Familie war es Brauch, dass der erste Sohn den Vornamen des Vaters bekam, also „Jean“ und dann noch einen zweiten hinzu. Und bei den Proben mit dem Orchester hatte Jean-Pierre´s Vater die Idee, ihn nach dem „Peter“ aus dem Musikmärchen zu nennen.

Doch warum hat JP seine Firma „Frontline“ genannt? Die Antwort ist einfach. Seit fast dreißig Jahren berichtet JP aus Krisen- und Krisengebieten dieser Welt. Und das oft im wahrsten Sinne des Wortes an den Frontlinien von Auseinandersetzungen. Von dort wo blaue Bohnen fliegen und eine Bombenstimmung herscht.